Sehschule

Mögliche Fehlsichtigkeiten rechtzeitig erkennen und behandeln

In der überregionalen Sehschule untersuchen und behandeln wir Schielerkrankungen, Sehschwächen, Störungen des ein- oder beidäugigen Sehens, Augenzittern und Augenbewegungsstörungen sowie alle damit verbundenen Krankheitsbilder. Hier arbeiten wir, Augenärzte wie Orthoptistinnen, ebenso präventiv, wenn wir aufkommende Erkrankungen frühzeitig diagnostizieren können.
In der Sehschule behandeln wir erwachsene Patienten und Kinder aller Altersgruppen. Für Kinder haben wir eine eigene Kindersprechstunde eingerichtet, in der wir uns viel Zeit für die Bedürfnisse unserer kleinen Patienten nehmen.

Sehschule an allen Standorten der Augenpartner

Besuchen Sie unsere Sehschule an allen Standorten der Augenpartner in Walsrode, Schwarmstedt, Soltau, Schneverdingen und Hoya. Hier diagnostizieren und behandeln Orthoptistinnen und Augenärzte Patienten mit komplexen Fehlsichtigkeiten, einem Bedarf an Prismenkorrekturen sowie mit angeborenen oder erworbenen Muskelfehlstellungen der Augen. Sprechen Sie uns auch an, wenn es um komplizierte Brillen oder Kontaktlinsen geht.

Was untersuchen wir in der Sehschule?

In der Sehschule untersuchen unsere Orthoptistinnen die Stellung der Augen sowie in kindgerechten Untersuchungen die Sehschärfe und die Beweglichkeit der Augen. Die Orthoptistinnen werden Patienten in ihrer Diagnostik auch ausführlich nach allgemeinen Erkrankungen fragen, die auf den ersten Blick mit den Augen nichts zu tun haben.

Wie behandeln wir Fehlsichtigkeiten?

In der Medizin stehen uns heute verschiedene therapeutische Möglichkeiten zur Verfügung, um Fehlsichtigkeiten zu korrigieren. Dazu zählen Maßnahmen wie eine Brille sowie eine Abklebebehandlung mit einem Pflaster. Auch Brillen, Tropftherapien oder spezielle Kontaktlinsen können eine Option sein. Welche therapeutische Maßnahme sinnvoll ist, entscheiden unsere Patienten gemeinsam mit ihrer Orthoptistin oder Ihrem Augenarzt.

TERMIN FÜR IHR KIND
jetzt online vereinbaren

rückruf

RÜCKRUFBITTE
Rückruf vereinbaren

rückruf

E-MAIL SENDEN
Ihre Nachricht

mail

Kindersprechstunde

In der Sehschule haben wir eine Kindersprechstunde eingerichtet, die nur den kleinen Patienten gehört. Unsere Orthoptistinnen unter Leitung von Heidi Pleines sind dafür ausgebildet, Schielerkrankungen und Fehlsichtigkeiten bei Kindern zu diagnostizieren und zu behandeln. In der Kindersprechstunde schauen unsere Orthoptistinnen und unsere Ärzte nach dem Rechten.

In den ersten Lebensjahren bilden Kinder ihr Sehvermögen aus. Nur dann, wenn beide Augen ein gleichermaßen scharfes Bild liefern, können Kinder das beidäugige Sehen vollständig entwickeln. Schielen und Fehlsichtigkeiten der Augen sind häufige Ursachen dafür, dass dieser Prozess ins Stocken gerät.

Das Tückische ist, dass Fehlsichtigkeiten bei Babys und Kleinkindern nicht immer offen zutage treten, zum Beispiel durch auffälliges Verhalten im Alltag. Falls etwas nicht in Ordnung ist, erkennen wir mögliche Fehlsichtigkeiten der Augen in der Kindersprechstunde rechtzeitig.

Gerade in der frühkindlichen Phase haben wir die Möglichkeit, Fehlentwicklungen frühzeitig entgegenzuwirken. 
Wir erkennen frühkindliches Schielen rechtzeitig, diagnostizieren Störungen des ein- oder beidäugigen Sehens (Augenzittern), Störungen der Augenbewegungen (Doppelbilder) und behandeln kopfschmerzauslösende Augenproblematiken.

Wenn wir zum Beispiel eine Brillenbedürftigkeit bei Kleinkindern rechtzeitig behandeln, können wir mit einer Brille mögliche Einbußen der Sehfähigkeit, die in späteren Lebensjahren irreversibel sind, vermeiden.

Besuchen Sie unsere Kindersprechstunde, um die Entwicklung des Sehvermögens ihres Kindes zu überprüfen. Wir Augenpartner sind für Ihr Kind an all unseren Standorten da. Besuchen Sie uns in unseren Augenarzt-Praxen in Walsrode, Soltau, Schneverdingen und Hoya.